anrufenmailenKontaktSprechzeitenteilenFacebook
  • 0617154563

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.

Sprechzeiten

Mo07:30 – 16:00 Uhr
Di10:30 – 19:00 Uhr
Do10:30 – 19:00 Uhr
Fr08:00 – 14:00 Uhr

Zahnarztpraxis

Zahnersatz in einer Sitzung (CEREC)


Ihre Zahnarztpraxis Dr. Müller in Oberursel setzt sich dafür ein, dass Ihre eigenen Zähne so lange wie möglich gesund bleiben. Sollte sich einmal eine Karies bei Ihnen entwickeln, die sich nicht mehr mit einem Keramikinlay oder einer Kunststofffüllung (Kompositfüllung) versorgen lässt, kann der Zahn naturnah, unkompliziert und hochwertig wiederaufgebaut werden (Zahnersatz in einer Sitzung).

Wie läuft das CEREC Verfahren ab?

Durch das moderne CEREC-Verfahren ist es Ihrem Zahnarzt in Oberursel möglich, Ihren Zahn in nur einer Sitzung von meist 90 Minuten komplett wiederherzustellen.
Nach der Präparation des Zahnes (Vorbereitung des Zahnes zur Aufnahme einer Krone) wird Ihr Zahn durch den Zahnarzt mit Hilfe der CEREC-Spezialkamera eingescannt. Ein unangenehmer, lästiger Abdruck mit einer Abformmasse ist dazu nicht mehr notwendig.

Am Computer wird der Zahn sofort mit Ihnen zusammen entworfen & an eine angeschlossene Präzisionsschleifmaschine gesendet.
Diese stellt innerhalb weniger Minuten Ihre Krone direkt bei Ihrem Zahnarzt in Oberursel her. Nach der Einprobe und der individuellen auf Ihre eigenen Zähne angepassten Farbgebung kann die fertige Krone bei Ihnen eingesetzt werden.

Es ist kein weiterer Termin und kein Provisorium notwendig.

In dieser Technik sind wir spezialisiert, wir benutzen sie seit über 20 Jahren und sind auf dem neuesten Stand der Entwicklung.

Sie verlassen unsere Zahnarztpraxis wieder mit einem neuen Zahn!

Ich habe einen starken Würgereiz, kann auch bei mir eine Krone/ ein Inlay/ eine Brücke in einer Sitzung gefertigt werden?

Dieses Verfahren eignet sich perfekt für Menschen mit starkem Würgereiz.
Im Gegensatz zu einem Abdruck, der meist mehrere Minuten im Mund belassen werden muss, ist der Scan mit der Intraoralkamera wesentlich schneller und kann zwischendurch unterbrochen werden.

Wir können Ihnen auch mit verschiedenen Tricks helfen, das Würgen zu reduzieren.

Wenn das CEREC-Verfahren so schnell geht, muss ich dann Abstriche in der Qualität machen?

Nein, es werden sehr hochwertige Vollkeramikarbeiten mit dem CEREC-System hergestellt, die der klassischen Keramikkrone in der Qualität nicht nachstehen.
Wir benutzen lange erprobte Materialien, oft dieselben, die auch bei einer klassisch hergestellten Vollkeramikkrone benutzt werden würden.
Das CEREC-System wird durch über 250 Studien bestätigt, eine Überlebensrate von über 95%* wird angegeben und weltweit ca. alle 5 sec eine CEREC-Restauration eingesetzt.
Der Zeit- (und auch Kostenvorteil für Sie) entsteht durch den Wegfall von vielen Zwischenschritten, wie z.B. des Abdrucks, des Provisoriums, der Transportwege und der Modellherstellung.
Man kann sogar besser auf verschiedene Situationen reagieren, da Ihr Zahnarzt seine Präparation ca. 50-fach vergrößert auf dem Bildschirm dargestellt bekommt und schnell und unkompliziert mögliche Störquellen sofort beseitigen kann.

*Posselt A, Kerschbaum T, Longevity of 2328 chairside CEREC inlays and onlays, Int J Comput Dent; 6: 231–248

Welche Vorteile hat das CEREC-Verfahren?

  • Sie verlassen die Praxis mit einer fertigen Restauration
  • es ist sehr schnell
  • es wird kein Abdruck benötigt
  • es wird kein Provisorium angefertigt
  • die Restaurationen sind sehr hochwertig und ästhetisch ansprechend (zahnfarben)
  • kostensparend
  • Sie brauchen nur einen Termin

Ist eine Krone teurer als mit einem klassischen Verfahren?

Da viele Zwischenschritte wegfallen (Provisorium, Versand, Modellherstellung, Abdrücke…) ist eine Krone preiswerter als eine vergleichbare Krone, die auf klassischem Wege hergestellt wurde.

Wann kann ich nach einer Behandlung wieder Essen und Trinken?

Nach dem Verlassen der Praxis ist die Krone oder das Inlay sofort belastbar. Sollten Sie jedoch eine Anästhesie bekommen haben, ist es ratsam, das Nachlassen der Betäubung abzuwarten, um sich nicht versehentlich zu verletzen.
zurück